Höchste Messgenauigkeit der Dichte von flüssigen Kohlenwasserstoffverbindungen

Dichtemodul

Ein Biegeschwinger-Messsystem in MEMS-Technologie mit einem Messkanal in Sub-Millimetergröße und mit integriertem Platin-Temperatursensor – das ist das Dichtemodul der TrueDyne Sensors AG. Der Messkanal ist kaum dicker als ein Haar und eröffnet damit völlig neue Perspektiven für die Dichtemesstechnik.

Vorteile auf einen Blick

 

Höchste Messgenauigkeit

 

Bereits kleinste Probemengen genügen, um die Dichte flüssiger Kohlenwasserstoffe, wie z. B. konventioneller Treibstoffe zuverlässig und langzeitstabil zu bestimmen. Das Dichtemodul liefert auch bei anspruchsvollen Rahmenbedingungen, wie Umgebungsvibrationen, verlässliche Werte.


Einfache Integration

 

Aufgrund der kompakten Bauform, der digitalen Standardkommunikationsschnittstelle sowie den flexibel wählbaren fluidischen Schnittstellen, kann das Modul einfach in Systeme oder Anlagen eingebaut werden und auch in sicherheitskritischen Anwendungen messen.


Instantane Messresultate

 

Durch Inline- und Echtzeit-Messung stehen die Messresultate bei einer Messrate von 10 Hz im Bruchteil einer Sekunde zur Verfügung. Der Biegeschwinger zeichnet sich durch schnelle Messdatenerfassung aus und liefert die ersten Messergebnisse im Bruchteil einer Sekunde.


Kompakte Bauform

 

Mit einer Größe von ca. 30 x 66 x 15 mm³ und einem Gewicht von 150 g können völlig neue Anwendungsbereiche erschlossen werden. So ist es zum Beispiel möglich, das Modul in Kunststoffleitungen oder auf beweglichen Teilen, wie Roboterarmen, einzusetzen.


Applikationen/Anwendungsmöglichkeiten

 

Das Modul kann zur einfachen Volumen-zu-Masse-Umrechnung genutzt werden, um bestehende Systeme zu erweitern oder zu erneuern. Weiter kann es zur Qualitätsüberwachung von Medien genutzt werden. Die Dichtemessung erlaubt ein Höchstmass an Sicherheit bei der Erkennung des Mediums. Zusätzlich kann bei binären Gemischen aufgrund der Dichte die Konzentration sowie die Zusammensetzung der Medien bestimmt werden.


Kontinuierliche Überwachung

 

Das Modul kann direkt in den Prozess oder in einen Bypass mit kontrolliertem Durchfluss eingebaut werden. Es liefert auch Messwerte bei stehendem Medium, ein Durchfluss ist daher nicht zwingend erforderlich. Die permanente Prozessüberwachung in Echtzeit steigert die Produktivität, da zeitaufwendige und kostspielige Labormessungen überflüssig werden. Weiter lässt die Baugrösse eine einfache Erweiterung Ihres z. B. volumentrischen Messsystems zu, ohne dass dabei die gesamte Anlage erneuert werden muss.


Wartungsarmer Betrieb

 

Durch die Verwendung wartungsarmer Komponenten verbessert sich die Anlagenverfügbarkeit. Der Aufwand für die Rekalibrierung ist minimal.


Online Anfrage

 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.