VLO-P1 Messgerät – IPA Ergebniss

Mobiles Dichte- / Viskositätsmessgerät

Wir gratulieren Joel Becker zu seiner bestandenen Prüfung zum Elektroniker EFZ als Jahrgangsbester!

TrueDyne: Joel, um was ging es bei Deiner Abschlussarbeit IPA)?
Joel: Um das Portfolio der TrueDyne Sensors AG zu ergänzen, soll der Dichte- / Viskositätssensor DLO/VLO-M1 in eine mobile Lösung verpackt werden. Dadurch soll eine neue Anwendung entstehen, in welcher der Dichte- / Viskositätssensor verwendet werden kann. Um erste Erfahrungen zu sammeln wurde während der IPA ein Funktionsmuster entwickelt, welches den bewährten Dichtesensor in eine handliche und mobile Lösung verpackte. Dabei war es zentral, dass die einzigartige Genauigkeit des Sensors erhalten bleibt, was dem Kunden Laborgenauigkeit im Prozess ermöglicht. Das mobile Dichtemessgerät pumpt mithilfe einer kleinen Schlauchquetschpumpe das zu messende Medium durch den von der TrueDyne Sensors AG entwickelten Sensor.

Nach erfolgter Messung werden die Messwerte für Dichte und Viskosität, sowie die berechnete Dichte nach API Modell bei 15°C angezeigt. Dies geschieht auf einem kleinen 200x200 Pixel E-Paper Display. Während der IPA wurde die gesamte Spannungsversorgung und Akkuüberwachung, sowie die Ansteuerung der Pumpe realisiert. Dafür wurde zuerst ein Konzept entwickelt, welches dann in ein Schema und schlussendlich in eine fertige Leiterplatte umgewandelt wurde. Zuletzt wurde dann noch die gesamte Benutzerinteraktion, also die Bedienung und Menüführung während der IPA entwickelt und erfolgreich programmiert.

TrueDyne: Warum hast Du Dich bei der Ausbildung für die TrueDyne entschieden?
Joel: Für die TrueDyne habe ich mich aufgrund der vielen verschiedenen Herausforderungen sowie des dynamischen Teams entschieden.

TrueDyne: Was hat Dir an Deinem Projekt am meisten Spass gemacht?
Joel: Am meisten gefiel mir die grosse Diversität der Aufgaben sowie die Projektplanung, aber auch die Softwareentwicklung (mit einem Echtzeitbetriebssystem) gefiel mir sehr.

TrueDyne: Welches war die Grösste Herausforderung in Deinem Projekt?
Joel: Die grösste Herausforderung war für mich die Mechanik, da ich eher in der Elektronik zuhause bin.

TrueDyne: In welche Richtung gehen Deine Zukunftspläne?
Joel: In näherer Zukunft würde ich gerne Elektrotechnik studieren und weiterhin ein TrueDude bleiben.

TrueDyne: Vielen Dank für Deinen Einsatz bei der TrueDyne Sensors AG und das Gespräch. Wir freuen uns, dass Du unserem Team  auch nach der Beendigung Deiner Ausbildung erhalten bleibst. Wir wünschen Dir auf Deinem Weg weiterhin viel Freude und Erfolg.

Sind Sie interessiert das Mobile Dichte- und Viskositätsmessgerät zur Marktreife zu bringen? Melden Sie sich bei uns!

Kontakt